Farbe braucht das Land!


Aber da man sich nicht zu viel zumuten sollte fange ich erst einmal in meiner Wohnung an ;)

Unser Flur liegt im Inneren der Wohnung, ohne eigene Fenster. Es kommt tagsüber zwar etwas Licht durch die Glastüren zum Arbeitszimmer und Wohnzimmer herein, aber das war es auch schon. Gerade wenn es nebelig ist, brauchen wir also auch schon mal tagsüber elektrisches Licht. Bisher kommt das von einer Übergangslösung, die inzwischen bereits ein ganzes Jahr lang da hängt:

Schrecklich, was? Noch dazu leuchtet sie unseren Eingangsbereich nicht richtig. Der liegt nämlich im 90° Winkel von unserem Flur. Also habe ich die Augen offen gehalten nach günstigen und passenden Lampen. Fündig geworden bin ich dann bei Ikea. Tross heißen unsere neuen Mitbewohner. Leider habe ich sie nur in weiß bekommen – es ist eben eine günstige und bodenständige Alternative. Dennoch habe ich mir zwei Stück mitgenommen. Der Joker: Ich brauche keine Sparlampen sondern kann Halogenlampen verwenden. Die sind mir ungleich lieber, da mir das Quecksilber in den Sparbirnen doch etwas zu riskant ist. Und hier ist die Errungenschaft:

Tross

Aber man braucht ja nicht beim weiß bleiben. Ein kurzer Trip in die Farbabteilung des Baumarkts meines Vertrauens, mehr war nicht nötig. Okay, ein bisschen musste ich schon noch machen.

Zunächst einmal gilt es nämlich alle Stellen zu schützen, an denen elektrische Anschlüsse sind – nicht dass man diese Stellen aus Versehen mit Farbe isoliert. Ich habe mich hier für Kreppband und Taschentücher entschieden. Als nächstes noch kurz den Sprühplatz präpariert, damit die Möbel nicht auch eingefärbt werden und mich dick einpacken, weil draußen Temperaturen von ca. -10° C herrschen – aber ich wollte einfach nicht mehr länger warten.

Damit die Lampen auch wirklich sauber bleiben, habe ich schon vor dem auspacken meine Gummihandschuhe angezogen. Die haben nämlich gleich zwei Vorteile: a) keine Fettabdrücke auf den Lampen und b) keine Farbe auf meinen Händen.

Und hier das Ergebnis des ersten Sprühdurchgangs (bitte den Hintergrund nicht beachten!):

Bild

Sieht doch gleich ganz anders aus, oder? Jetzt heißt es eine Stunde warten, bis der Sprühlack wieder soweit trocken ist, und dann kann ich noch die Unterseite bearbeiten. Und natürlich die zweite Lampe. Aber das kommt noch. Immer ein Schritt nach dem anderen.

Habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit dem Umfärben von Lampen oder ähnlichem? Oder habt ihr Tipps für mich? Ich freue mich über jeden Kommentar!!

Advertisements

2 Gedanken zu „Farbe braucht das Land!

Teile Deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s